18. n-ails NETZWERK VON ARCHITEKTINNEN

— 2017

n-ails ist eine Plattform für professionellen, kreativen und interdisziplinären Austausch unter Architektinnen, Innenarchitektinnen, Landschaftsarchitektinnen und Stadtplanerinnen. Seit 2004 fördert der Verein den fachlichen Austausch durch Vorträge, Diskussionen, Ausstellungen sowie Exkursionen und setzt auf Synergieeffekte durch vielseitige fachliche und soziale Kompetenzen. Die Mitglieder initiieren gemeinsame Projekte und unterstützen sich bei der Suche nach Partner_innen für Planung und Bau. n-ails hat sich in den letzten Jahren maßgeblich am Aufbau des bundesweiten Verbands planerinnen-netzwerk.de beteiligt und Fachkongresse für Planerinnen in Georgien, Wien und Zürich mitorganisiert.

Seit 2009 setzt sich n-ails mit zwei Vertreterinnen in der Architektenkammer erfolgreich für folgende Themen ein:

  • Netzwerke und Kooperationen: Aktualisierung des Berufsbildes von Architekt_innen und Stadtplaner_innen l Aufbau von Kooperationen l Stärkung kleiner Büros.
  • Förderung der Baukultur: Mehr Beteiligung von Frauen am öffentlichen Diskurs l Stärkere Positionierung von Planerinnen in der Öffentlichkeit und der Fachwelt l Vermittlung von Architektur- und Stadtthemen aus der Perspektive von Planerinnen.
  • Gleichstellung: Chancengerechtigkeit im Berufsleben l Gleichstellung und Gleichbehandlung aller Kammermitglieder l Gendersensibler Auftritt und gendergerechte Berufspolitik der Kammer.


Unterstützen Sie uns mit Ihrer Stimme!

www.n-ails.de

Kandidatinnen und Kandidaten

1. Dipl.-Ing. Hildegard Bekic

Name: Hildegard Bekic
Fachrichtung: Architektur
Status: freischaffend

Beweggründe zur Wahl:
"Wir sind ein Anlaufpunkt für Architektinnen, die ihr Profil mit uns schärfen und sich durch ein starkes Netzwerk im Berufsleben stärker positionieren wollen. Weibliche Kompetenz und der Blick für nachhaltige Lösungen dürfen in der Baubranche nicht länger fehlen! Bei n-ails liegen mir Kleinbüros besonders am Herzen.”

Hille Bekic ist in den Bereichen Wohnbau und Bauherrenvertretung tätig.

2. Dipl.-Ing. Gabriele Fink

Name: Gabriele Fink
Fachrichtung: Architektur
Status: freischaffend

Beweggründe zur Wahl:
“Der Anteil an Inhaberinnen erfolgreicher Büros ist im Verhältnis zur Anzahl der Studierenden immer noch erschreckend gering. Deshalb setze ich mich dafür ein, dass Berufsanfänger/innen über die Arbeit der Kammer informiert werden und die angebotene Unterstützung wahrnehmen. Bei unseren n.ails-Veranstaltungen informieren wir regelmäßig dazu.”

Gabriele Fink arbeitet mit ihrem eigenen Büro im Bereich Kultur- und Sozialbau.

3. Dipl.-Ing. Gudrun Ludwig

Name: Gudrun Ludwig
Fachrichtung: Architektur
Status: freischaffend

Beweggründe zur Wahl:
“Zwei Architektinnen werden die Architekturbiennale Venedig 2018 kuratieren. Wir verstehen das als einen Beitrag zur Vielfalt der Baukultur. Unser Anliegen ist es, das Werk und die Kompetenz von Architektinnen durch Präsentation, Austausch und Zusammenarbeit in den öffentlichen Diskurs zu bringen - da gibt es noch viel zu tun!”

Gudrun Ludwig ist seit 25 Jahren in den Bereichen Wohn- und Sozialbauten selbständig tätig.

4. Dipl.-Ing. Daniela Andresen

Name: Daniela Andresen
Fachrichtung: Architektur
Status: freischaffend

Beweggründe zur Wahl:
“Die Architektenkammer bietet mit ihrem Aus- und Fortbildungsprogramm eine solide Grundlage für berufliche Spezialisierung. Mit meinem Engagement möchte ich für diesen wichtigen Bereich der Kammer mehr Architekten und Architektinnen begeistern. Besonders ist mir ein Anliegen, mit einer Expertinnenliste Frauen beruflich zu stärken."

Daniela Andresen ist Sachverständige für vorbeugenden Brandschutz.